Bücher, Videos, Youtube – Rückblick vom ersten Treffen der SBVV AG digital

Published by

Posted on Februar 08, 2017

Das erste Treffen der SBVV AG digital ist bereits Geschichte. Youtube und Videomarketing waren Themen des Abends. Referentin Nadia Holdener verstand es, dem Publikum das Thema anschaulich näher zu bringen.

Einen Vortrag kann man wohl guten Gewissens als spannend und informativ bezeichnen, wenn die Referentin noch während ihres Auftritts von einem Zuhörer als Kursleiterin engagiert wird. So geschehen am Dienstagabend, als sich die im letzten Jahr erneut ins Leben gerufene SBVV AG digital zum zweiten Mal zum Austausch traf. Thema des Abends war Videomarketing, die Referentin Nadia Holdener (Content und Töchter), die sich als Youtuberin, Social Media-Fachfrau und ehemalige Fernsehfrau beim SRF mit Moderation, Produktion und Vermarktung von Bewegtbildern auskennt.

Youtube – die zweitgrösste Suchmaschine der Welt

Ihre unbedingte Empfehlung: Youtube als eigene Social Media-Plattform nutzen und nicht bloss als Ort, von dem aus man Videos auf die eigene Website oder den Facebook-Kanal streamen kann. Wer den Aufwand betreibe, einen kurzen Clip zu drehen, solle danach auf gar keinen Fall an der Pflege des Youtube-Channels sparen. „Youtube ist gleichzeitig die zweitgrösste Suchmaschine der Welt. Es kostet Sie ungefähr eine Viertelstunde, um die nötigsten SEO-Massnahmen durchzuführen und so die Chance zu erhalten, in der Suche gefunden zu werden“, sagt Holdener. Filme mit einem eingängigen Titel anstelle eines Dateinamens zu beschriften, Schlagworte zu vergeben oder ein ansprechendes Vorschaubild hochzuladen sind ein paar der Beispiele, die sie dafür nennt.

 

Doch trotz diverser weiterer Tipps, Anregungen und reger Beteiligung des Publikums: die Frage, wie man Bücher optimal und budgetverträglich im Medium Film inszenieren kann, wurde nicht abschliessend geklärt. Dafür plant der SBVV, das Thema Videomarketing in seinem Weiterbildungsangebot aufzunehmen und entsprechende Kurse oder Workshops anzubieten. Denn das Angebot aus dem Publikum, Kurse zum Thema zu geben, kam von SBVV-Geschäftsführer Dani Landolf.

 

Das nächste Treffen der AG digital findet am 4. April zum Thema Open Access in Basel statt. Laufende Informationen gibt es in der Facebook-Gruppe (https://www.facebook.com/groups/sbvvagdigital/?fref=ts), auf Twitter (https://twitter.com/sbvv_agdigital) oder auf der Geschäftsstelle des SBVV.

ADD A COMMENT